Stiftung Zeda | gemeinsam leben

Über uns        Gemeinschaftliches        Finanzielles        Zweck       Kontakt        Home

Über uns

Broschüre zum Ausdrucken (pdf)

Hauskonzept zum Ausdrucken (pdf)


Die Wohngemeinschaft entstand 1980. Sie wurde damals vom heutigen Hausleiter im Auftrag einer privaten Gesundheitsorga-nisation gegründet. Damals diente sie dieser gleichzeitig noch als Personalhaus.

 Zwischen Personalhaus und gewinnorientierter Wohngemeinsaft spitzte sich allmählich ein Konflikt zu. Neue Wege mussten gesucht werden.       

1990 wurde von der Leitung und einigen Bewohnern der Verein Sozialvernetzte-Lebensgemeinschaft gegründet, mit dem Ziel, die Wohngemeinschaft selbst tragend, aber nicht gewinnorientiert weiterzuführen.

Im Frühjahr 1991 zog die Vereins - Wohngemeinschaft in Ebikon an die Sagenblickstrasse 1 in ein Provisorium. Die ganze Situation entwickelte sich positiv. Es zeigte sich jedoch sehr bald, dass die Gemeinschaft für zwei  Betreuer - Familien zu gross würde, um noch als Wohngemeinschaft bezeichnet werden zu können. Es gab nur eine zweckmässige Möglichkeit: Wir teilten uns auf in zwei Häuser.

Am 1.1.1994 zog die heutige Leitung mit drei Bewohnern nach Emmenbrücke an die Bachtalen Nr. 1. Die Stellvertretung blieb mit ebenfalls 3 Bewohnern  an der Sagenblickstrasse. Nach Kurzem zeigte sich, dass das System mit zwei Hausleitungen und einer zentralen Vereinsleitung nicht stimmte.

So wurde im Juni 1995 an der Bachtalen die private Stiftung Zeda gegründet. Der Zweck der Stiftung besteht darin, die Grossfamilien-ähnliche Wohngemeinschaft selbst tragend, jedoch nicht gewinnorientiert weiterzuführen. Die Entwicklung war richtig, so sind wir seit 1995 kontinuierlich dabei, unser Wohnhaus und den Garten an unsere Bedürfnisse anzupassen.

Wir gehen jedes Jahr gemeinsam in die Ferien. Mit den Bewohnern, die nicht in einer geschützten Werkstatt arbeiten, erledigen wir einen grossen Teil der Umbauarbeiten in Teamarbeit.

Auch Tiere gehören unserer Wohngemeinschaft an; von den Bewohnern werden Zwerggeissen, Hasen, Meerschweinchen, ein Papagei, eine Katze und ein Hund gepflegt.

Medikamente, Taschengeld und Raucherwaren werden bei Bedarf abgegeben. Arzttermine, Kleider und andere Einkäufe sowie Standortgespräche werden bei Bedarf organisiert, mit oder ohne Begleitung.